Alpine Flora und Fauna am Furkapass (VV-Nr. 47031)

Termin: 9.-15.7.2017
Ort
: Alpine Forschungs- und Ausbildungsstation ALPFOR, Furkapass
Kosten
: CHF 300
Anmeldung: belegen
max. Teilnehmerzahl: 12 (bei Überbelegung wird nach Vorkenntnissen selektioniert)
Leitung:
Dr. Jens Paulsen, Dr. Georg Armbruster

Inhalt: Der zwischen den Kantonen Uri und Wallis gelegene Furkapass bietet eine Hochgebirgslandschaft mit kleinräumig gegliederten Habitaten auf silikathaltigen und kalkreichen Böden. Als Exkursionsbasis dient uns die alpine Forschungs- und Ausbildungsstation Furka (ALPFOR). Im botanischen Kursteil werden die Pflanzengesellschaften der Umgebung vorgestellt. Im faunistischen Teil liegt der Schwerpunkt auf dem Kartieren der Vogelwelt, dem Erfassung der Landschnecken-Fauna und dem Kennenlernen von Blütenbestäubern. In Kleingruppen werden spezifische Fragestellungen bearbeitet. Am Schluss der Feldwoche werden die Resultate vorgetragen.

Lernziel: Erlernen von freilandökologischen Methoden und eine Vertiefung der Artenkenntnis im alpinen Raum. Jede/r Teilnehmer/in soll ein Herbar oder eine Foto-Sammlung von 30 typischen alpinen Pflanzen anlegen.

Literatur

  • Binz/Heitz (letzte Auflage): Schul- und Exkursionsflora für die Schweiz (Bestimmungsbuch)
  • Ellenberg, H: Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen, Ulmer
  • Körner, Ch: Alpine Plant Life, Springer, 2. Ed. 2003
  • Lauber, K & Wagner, G: Flora der Schweiz, Haupt Verlag, 4. Auflage 2007
  • Landolt, E: Unsere Alpenflora, Verlag SAC, 1984